Gregor Schenks Buchsbaumkalk


Neu

Gregor Schenks Buchsbaumkalk

Artikel-Nr.: 8000

Auf Lager
innerhalb 3 Tagen lieferbar

14,95 / 4,5 Kilogramm
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand
Versandgewicht: 4,9 kg


  Gregor Schenks Buchsbaumkalk

4,5 kg Eimer

düngt, stärkt & vitalisiert

  • feinst vermahlener, hochreiner calcitischer Kalk
  • reiner Naturstoff maritimen Ursprungs
  • speziell für die Gesunderhaltung und die Gesundung des Buchsbaunes entwickelt
  • sorgt für eine satte Blattfarbe
  • erhöht und nuterstützt die natürliche Widerstandskraft
  • deckt den Kalkbedarf
  • liefert essentielles Calcium und Spurennährstoffe
  • verbessert und fördert die Bodenstruktur

 

Anwendungbereiche

Stäubeverfahren

Zerstäuben Sie den Kalk über die gesamte Oberfläche des Buchsbaums. Ein Teesieb leistet hier gute Dienste.
Ist der äußere Bereich gut eingestäubt, sollten Sie den Buchs leicht „schütteln“, so dass der Kalk ins Innere
rieselt. Sollten Fehlstellen vorhanden sein, streuen Sie diese noch einmal nach. Nach der Behandlung sollte
ein dünner, sichtbarer Kalkbelag auf den Blättern vorhanden sein.
Bei gestresstem oder unter Mangelernährung leidendem Buchs sollten Sie die Anwendung alle 4 Wochen wiederholen.
Hierbei reicht i. d. R. das Aufbringen des Kalkes auf die äußeren Blätter.
Aufwandmenge: Etwa  20 – 40 g pro Pflanze (Kugel 60 – 80 cm).

 

Spritzverfahren

Alternativ kann der Kalk auch in Wasser gelöst gespritzt werden. Lösen Sie hierzu unter ständigem Rühren den Buchsbaumkalk in Wasser auf. Füllen Sie die Brühe in eine übliche Pumpspritze und benetzen Sie die Blätter.
Ggf. ist für die flächige Benetzung der Blätter ein Netzmittel hinzuzufügen.
Auch die  inneren Blätter sollten vollständig benetzt sein.
Bei der Ausbringung das Gefäß hin und wieder schütteln, um einen Bodensatz zu vermeiden.
Dosierung: Etwa 40 g Kalk in einem Liter Wasser lösen

Generell wirkt Überschüssiger, abgewaschener Kalk über den Boden, und trägt zur Vitalisierung der Pflanze
und des Bodens bei.

 

Pflanzverfahren

Beim Pflanzen von Buchsbaum arbeitet man ca. 50 – 100 g/m2 in den Boden ein.

Eine jährliche Kalkung (50 – 100 g/m2 je nach Bodentyp) zur Stabilisierung des pH-Wertes ist von großem Vorteil. Buchsbaum ist eine kalkliebende Pflanze.

Nur ein vitaler und gut ernährter Buchsbaum kann schädlichen
Einflüssen besser trotzen.

Auch andere kalkliebende Pflanzen können problemlos mit Buchsbaumkalk behandelt werden.

Kühl und trocken lagern.

Fragen, Antworten  und weitere Informationen unter:

gregor-schenk@t-online.de

 

Auch diese Kategorien durchsuchen: Zünsler, Startseite